Kultur : Oscar-verdächtig? Werner Koenig will "Das Herz schlägt links" verfilmen

Das umstrittene Buch Oskar Lafontaines "Das Herz schlägt links" wird möglicherweise verfilmt. Der deutsche Produzent Werner Koenig sagte der Illustrierten "Gala", er verhandle über die Filmrechte an dem Buch des früheren SPD-Chefs. Er habe konkrete Vorstellungen über den Hauptdarsteller: Ideal sei der österreichische Schauspieler Klaus Maria Brandauer, noch besser aber Danny de Vito, sagte Koenig laut Vorabbericht des Blattes vom Mittwoch. Nach Erhalt der Filmrechte wolle er dem US-Star ein Angebot machen.

Koenig hatte im September mit dem von ihm produzierten Film "Nichts als die Wahrheit" für Aufsehen gesorgt. In einem fiktiven Gerichtsprozess stellte Götz George den ehemaligen Arzt des NS-Konzentrationslagers Auschwitz, Josef Mengele, dar. Der Econ-Verlag, in dem Lafontaines Buch erschienen ist, bestätigte die Verhandlungen über die Filmrechte auf Anfrage nicht. Lafontaine war im März überraschend von seinen Ämtern als Bundesfinanzminister und SPD-Vorsitzender zurückgetreten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar