Kultur : Oskar Pastior

-

Der Ort des Schreibens findet statt, wo er sich auf die Beine macht, die ich nicht hab, die er nicht hat – er ist halt wie die Rate flat, die sich den Nu vom Brauchen lacht, seit sie vom Rauch gelassen hat – oh oh!

Oskar Pastior, 1927 im siebenbürgischen Hermannstadt, dem heutigen Sibiu, geboren, erhält für sein sprachspielerisches Werk in diesem Herbst den Georg-Büchner-Preis. (8.9., 19 Uhr, Seitenbühne im HdBF)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben