Kultur : Ossietzky-Preis für Noam Chomsky

-

Der amerikanische Publizist und Sprachwissenschaftler Noam Chomsky erhält den Carlvon-Ossietzky-Preis 2004 der Stadt Oldenburg. Die mit 10000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt seine kritischen Analysen der Weltordnung unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Medien, teilte die Stadt mit. Der 75-Jährige gelte mit seinen Analysen weltpolitischer Entwicklungen als einer der wichtigsten lebenden Intellektuellen. Chomskys Bedeutung für die Sprachwissenschaften sei mit der Galileos für die Physik und mit der von Einsteins Relativitätstheorie verglichen worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben