Pauken & Trompeten : Man singt deutsch

Jörg Königsdorf staunt über Sänger und ärgert sich über Klatscher

Jörg Königsdorf

Für die Neuauflage von Reclams renommiertem Liedführer hat er zwar gerade mächtig in Osteuropa recherchiert, doch von den Schätzen, die Axel Bauni zwischen Prag und St. Petersburg fand, wird er wohl kaum etwas zum Berliner Liedforum mitbringen können. Denn im Zentrum dieser kleinen Biennale, die der Liedenthusiast Bauni nun schon zum dritten Mal veranstaltet, stehen diesmal die deutschen Komponisten von Schubert und Schumann bis zu Zeitgenossen wie Aribert Reimann. Was hauptsächlich daran liegt, dass die Veranstaltung, die sich beim letzten Mal noch „Europäisches Liedforum“ nennen konnte, diesmal wieder auf die deutschen Musikhochschulen beschränkt ist: Stuttgart statt Paris, Hamburg statt London und eben die Berliner UdK, wo Bauni seit fünf Jahren seine Klasse für zeitgenössisches Lied leitet.

Die Konzentration auf das deutsche Liedrepertoire dürfte den Studenten, die sich hier zum Erfahrungsaustausch treffen, gelegen kommen: Schließlich folgen ab 2009 die Komponisten-Jubiläen Schlag auf Schlag. Zuerst Hugo Wolf und Mendelssohn, 2010 Schumann, 2011 Liszt und 2012 Mahler – da lässt sich mit passenden Konzertprogrammen mancher Euro verdienen und Podiumsroutine erwerben. Denn eine schöne Stimme reicht noch lange nicht für einen Liederabend: Die echten Liedprofis wie die Finnin Soile Isokoski, die gerade im Kammermusiksaal zu erleben war, machen aus den anderthalb Quadratmetern vor ihnen eine Bühne und ersetzen mit Mimik, was an Kostüm fehlt. Nebenbei gelingt es ihnen, durch den Einsatz ihrer Körperspannung meist auch das Klatschen zwischen den Einzelnummern einer Liedgruppe abzuwürgen, das die Stimmung ebenso bedroht wie Handytöne, Dauerhuster oder klimpernde Armreifen.

Die beiden öffentlichen Konzerte des Liedforums im Konzertsaal Bundesallee der UdK sind auch Abhärtungsmaßnahmen: Heute ab 16 Uhr stellen sich die Teilnehmer einem vierstündigen Liedmarathon, am Donnerstag werden die Ergebnisse der Workshops präsentiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben