Kultur : PEN-Kongress in Mexico eröffnet

-

Mit einem Appell zur Verteidigung des freien Wortes ist am Sonntagabend (Ortszeit) in MexikoStadt der internationale PEN-Kongress eröffnet worden. Der 69. Weltkongress der 1921 gegründeten Schriftstellervereinigung tagt bis zum Freitag und steht unter dem Motto „Kulturelle Vielfalt und Meinungsfreiheit“. Während der Tagung wird auch ein neuer Präsident gewählt. Einziger Kandidat für die Nachfolge des Mexikaners Homero Aridjis ist der tschechische Schriftsteller Jiri Grusa (64). „Die Meinungsfreiheit wurde vom PEN verteidigt als sie am meisten bedroht war“, betonte die südafrikanische Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer bei der Eröffnungsfeier. Viele Schriftsteller seien in den vergangenen Jahrzehnten für ihr Recht, frei zu sprechen, Risiken eingegangen und hätten dafür gelitten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben