Kultur : PERFORMANCE

Yo no soy bonita.

Eine Raserei aus Wut und Blut zeigt die spanische Extremperformerin Angelica Liddell. Unter dem programmatischen Titel „Yo no soy bonita“ (Ich bin nicht schön) wendet sie sich tobend gegen die Verwertung von Frauen als sexuelle Objekte. Kompromisslos, erschütternd, groß.

19 Uhr, 15-25/10 Euro

Haus der Berliner Festspiele, Schaperstr. 24, Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar