Kultur : Peter Slabbynck lässt Sven von der Tour de France träumen

Margit Lesemann

Sven ist ein richtiger "Fahrradfreak". Er träumt davon, eines Tages bei der Tour de France mitzufahren, denn er will unbedingt das Trikot mit den roten Punkten, das Trikot für den Fahrer, der am besten Berge erklettern kann. Als ihn eines Tages sein Klassenkamerad Maarten zu sich einlädt, verspürt Sven zunächst keine große Lust hinzugehen. Eigentlich kann er Maarten, der immer in olivgrünen Klamotten rumläuft und nur von Waffen labert, nicht ausstehen. Aber Maarten wohnt in dem Viertel mit den Vogelstraßen und das liegt hinter dem Berg. Eine echte Herausforderung für Sven. Er nimmt den Stadtplan und zeichnet sich den Weg zu Maarten auf. "Tour de France, 4. Etappe" schreibt er auf den Zettel.

Einfühlsam beschreibt Petter Slabbynck den Kinderalltag, Angst und Selbstvertrauen, Kummer und Träume, wie es in der Familie zugeht, wie Klassenkameraden miteinander umgehen. Nein, sein Held Sven fühlt sich bei Maarten zu Hause nicht wohl, hat der doch nur Krieg spielen im Kopf, sein Zimmer ist sein Hauptquartier, die Wiese ein Minenfeld. Das wird Sven zu viel und er haut ab. Krieg spielen? Nein danke! Verbissen schwingt er sich auf sein Fahrrad und gewinnt in seiner Fantasie schon das begehrte Trikot. Das Buch verlockt nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Nachdenken.Peter Slabbynck: Das Trikot mit den Punkten. Mit farbigen Bildern von Klaas Verplancke. Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf. Gerstenberg Verlag, Hildesheim. 96 Seiten. 16,80 Mark. Ab zehn Jahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben