Phil Colllins : Trotz Sturz: In Köln will Phil Collins spielen

Phil Collins musste zwei Konzerte in London absagen, weil er nachts im Hotel stürzte. Für die Konzerte ab Sonntag in Köln will der britische Musiker aber wieder fit sein.

Phil Collins, hier 2016 in London vor der Royal Albert Hall.
Phil Collins, hier 2016 in London vor der Royal Albert Hall.Foto: Philip Dethlefs/dpa



Der britische Musiker Phil Collins ist nachts in seinem Hotelzimmer in London gestürzt und hat sich verletzt. Der frühere Genesis-Sänger sei über einen Stuhl gefallen und habe sich in der Nähe des Auges verletzt, heißt es auf seiner Facebook-Seite. Zuvor hatte der 66-jährige Musiker ein Konzert seiner Comeback-Tour in der Royal Albert Hall gespielt. Der Musiker sei ins Krankenhaus gebracht worden, wo die Wunde genäht wurde. Dort solle er 24 Stunden zur Beobachtung bleiben. Collins’ Londoner Konzerte am Donnerstag und Freitag wurden auf November verschoben. „Phil entschuldigt und bedankt sich bei den Fans“, erklärte sein Management. Der geplante Auftritt in Köln am Sonntag – das erste von fünf Kölner Konzerten – sei aber nicht in Gefahr.

Collins hatte am 4. Juni in seiner Heimat England eine Europatournee begonnen. Der Brite, der in den achtziger Jahre eine erfolgreiche Solokarriere hinlegte, hat seit 2002 kein neues Lied mehr herausgebracht. Zuletzt war von ihm 2016 "Take A Look At Me Now" erschienen, eine Retrospektive seiner Soloalben. Außerdem war er wegen seines Privatlebens in die Schlagzeilen gekommen. dpa/AFP/Tsp

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben