Kultur : Philharmonie: Strauss lärmt zu Haus

20 Uhr: Philharmonie[Herbert-von-Kara],Tiergarten[Herbert-von-Kara]

Der Künstler als Held und Hausvater. So stellte sich Generalmusikdirektor Richard Strauss im wilhelminischen Berlin dar: Das "Heldenleben" zeigt den Bismarck der Tonkunst im Kampf gegen die Windmühlenflügel der Kritik. Die "Symphonia domestica" entrollt ein Charlottenburger Großbürgeridyll mit Vaterfreud und Ehestreit zwischen Küche, Wohnzimmer und Schlafgemach. Passend zur Ausstellung "Richard Strauss im kaiserlichen Berlin", die am kommenden Donnerstag im Musikinstrumenten-Museum eröffnet wird, dirigiert Wolfgang Sawallisch Straussens "musikalisches Ehegemälde" aus dem Jahre 1903 beim Berliner Philharmonischen Orchester. Davor spielt Frank Peter Zimmermann Tschaikowskys Violinkonzert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben