Kultur : Picasso, Gauguin, Cattelan

-

Mit einem Preis von 104 Millionen Dollar wurde Picassos „Garcon à la pipe“ im Mai bei Sotheby’s zum teuersten Bild der Welt. Auktionsrekorde gab es für Gauguins „Maternité (III)“ mit 39,2 Millionen Dollar (Sotheby’s) oder das Badminton Kabinett, das mit einem Verkaufspreis von 19 Millionen Pfund bei Christie’s zum weltweit teuersten Möbel wurde. Einen Spitzenpreis erzielte Monets „Le Parlement de Londres“ mit 20,2 Millionen Dollar (Christie’s).

Im Bereich der Gegenwartskunst war einem Sammler bei Sotheby’s ein „Medizinschrank“ von Damien Hirst 1,2 Millionen Pfund wert.

Die von einem Meteoriten getroffene Papstfigur von Mauricio Cattelan erzielte bei Phillips, de Pury & Company drei Millionen Dollar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben