Kultur : Platznot: Das Kölner Kunsthaus Lempertz verlegt Fotografie-Auktion nach Berlin

-

Erstmalig wird das Kölner Auktionshaus Lempertz am 12. April eine große FotografieAuktion in Berlin durchführen. Als Gründe für die Verlegung werden Platzprobleme angegeben, da im Stammhaus zeitgleich andere Auktionen stattfinden, aber auch die Stärkung der Berliner Dependance. Wobei nach den Vorbesichtigungen in Köln (Neumarkt 3, 1.–6. April) und Berlin (Linienstraße 153, 8.–11. April) die Versteigerung selbst in den Räumen von C/O Berlin stattfinden wird (Linienstraße 144). Die mit 272 Lots bestückte Auktion stammt größtenteils aus zwei Privatsammlungen, darunter sind historische Stücke, Klassiker von Peter Keetman, Albert Renger-Patzsch und Heinz Hajek-Halke sowie zeitgenössische Fotokunst von Jürgen Klauke bis Thomas Struth. wit

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben