Poliakoff-Retrospektive : Meister der Farbe

Eine umfassende Werkschau des Malers Serge Poliakoff (1900-1969) ist ab Freitag in der Münchner Kunsthalle der Hypokulturstiftung zu sehen. 100 Gemälde, Gouachen und Fotos werden gezeigt.

München - Die mit der Kunsthalle Emden und Poliakoffs Sohn Alexis konzipierte Schau zeigt die Werke bis zum 8. Juli. Der in Moskau geborene und in Paris sesshaft gewordenen Künstler sei längst ein Klassiker, aber trotzdem in Deutschland vergleichsweise selten ausgestellt worden, teilte das Kunsthaus mit.

Poliakoff gilt als Meister der Farbe. Seine verschachtelten geometrischen Formen leuchten häufig in Gelb, Rot und Blau. Später konzentrierte er sich auf immer weniger Farben, fast bis zur Monochromie. Der internationale Durchbruch gelang dem mehrfachen Documenta-Teilnehmer Anfang der 1950er Jahre. Seine nun abstrakten Bilder wurden in allen großen europäischen und amerikanischen Kunstzentren ausgestellt und von führenden Museen erworben. (tso/dpa)

www.hypo-kunsthalle.de ()

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben