Kultur : Politische Verbal-Attacken: "Kein Hirn und kein Rückgrat"

"Warum sammeln sich diese ganzen linksradikalen Tr

Dass Politiker mal polemisch werden, hat Tradition. Geschieht das im Bundestag, kann der Redner vom Präsidenten zur Ordnung gerufen werden. Einsamer Rekordhalter ist Herbert Wehner (SPD), der in der Zeit von 1949 bis 1983 stattliche 58 Ordnungsrufe kassierte. Sein CSU-Gegner Franz Josef Strauß bekam in 29 Jahren nur einen. Der CDU-Politiker Hans Dichgans focht 1967 leidenschaftlich für das "Recht der Abgeordneten, Unsinn zu reden." Hier eine Auswahl deftiger Statements, neu und alt:

Neu

"Warum sammeln sich diese ganzen linksradikalen Truppen eigentlich in der Bundesregierung? Schmidt ist vermutlich nur deshalb Ministerin geworden, weil die nach dem Abgang von Oskar Lafontaine keinen mehr hatten, der sich im Rotlichtmilieu auskannte." CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer über SPD-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, die früher für den Kommunistischen Bund kandidiert habe.

"Nur die CSU-Staatsregierung bleibt garantiert BSE-frei, denn sie hat den besten BSE-Schutz, den es gibt: Kein Hirn, kein Rückgrat." Bayerns SPD-Chef Wolfgang Hoderlein über die Regierung seines Landes

"Joschka Fischer war kein 68er. Er ist in den 70er Jahren an den Wochenenden in den Wald gefahren, um zu üben, wie man Polizisten zusammenschlägt." Saar-Ministerpräsident Peter Müller (CDU) über den Bundesaußenminister

"Der CDU droht ein neuer Spendenskandal. Helmut Kohl behauptet, er habe Angela Merkel 100 Mark für den Frisör gespendet und alle Welt fragt sich jetzt, wo das Geld geblieben ist." Wolfgang Hoderlein

"Wenn ich mir das recht anschaue, haben wir mangels Opposition fast einen Verfassungsnotstand." Grünen-Fraktionschef Rezzo Schlauch

"BSE - das buchstabiert sich für mich: bisschen spärlich, Edmund." SPD-Generalsekretär Franz Müntefering zu Stoibers Agrarpolitik

Alt

"Komisch nur, daß Sie im besoffenen Zustand nicht Volkslieder singen, sondern das Horst-Wessel-Lied. Das steckt doch sehr tief!" Abgeordneter Schoettle (SPD) 1951 zu Bundesinnenminister Lehr (CDU/CSU)

"Wenn ich Sie sehe, weiß ich nur das eine: Wenn Sie die Macht hätten, wäre es schlechter als bei den Nazis!" Abgeordneter Erhard (CDU) 1993 zum Abgeordneten Joschka Fischer (Grüne), heute Bundesaußenminister

"Sie sind eine Sumpfblüte!" Herbert Wehner (SPD) 1976 zu Jürgen Wohlrabe (CDU/CSU)

"Wissen Sie, Herbert Wehner hat doch recht: Sie sind eine Übelkrähe!" Grobecker (SPD) zu Wohlrabe in derselben Sitzung

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben