Kultur : POLITKOMÖDIE

Der Italiener – Il Caimano

Christina Tilmann

Privat ist politisch, alte Weisheit. Bei Nanni Moretti gilt sie mehr denn je. Wie kaum ein anderer hatte der Regisseur mit Demonstrationen gegen Berlusconi gekämpft. Sein ureigenstes Mittel, den Film, hat er erst spät eingesetzt, auch wenn Politik von „Palombella rosso“ bis „Aprile“ immer Thema war. Im März 2006 kam „Il Caimano“ ins Kino. Zwei Wochen später verlor Berlusconi die Parlamentswahlen. Die Handlung: Ein Filmproduzent in der Midlife-Crisis trifft eine junge, idealistische Regisseurin mit einem Anti-Berlusconi-Drehbuch und entscheidet, den Film zu finanzieren. Gelungener jedoch ist der private Teil, in dem die Ehe des Filmproduzenten zu Bruch geht und der Morettis eigene Trennungsgeschichte spiegelt. Fiktion ist autobiografisch, auch das eine Weisheit, die bei Moretti immer gilt. Berlusconi-Satire mit Melodram-Elementen. Christina Tilmann



„Der Italiener – Il Caimano“, I 2006, 112 Min., R: Nanni Moretti, D: Silvio Orlando, Margherita Buy, Jasmine Trinca

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben