Kultur : POP-FOLK-JAZZ

Slow Motion

Die New Yorkerin Heather Greene hat sich mit ihrem ganz eigenen Charme in den Clubs der Underground-Musikszene ihrer Heimatstadt einen Namen gemacht. Mit einer bittersüßen Sammlung ihrer unschuldig-romantischen, ein klein wenig sarkastischen, dann wieder dahinschwebenden Songs zieht sie ihre Zuhörer in eine Slow-Motion- Welt hinein. Darin sind Soul, Pop und Country einträchtig beisammen.

Nikolaisaal Foyer, Fr 2.11., 20.30 Uhr, 15 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben