Kultur : Pop: Glamourdämmerung: Roxy Music proben ein Comeback

20 Uhr: Max-Schmeling-Halle[Am F],Prenzlauer Berg[Am F]

Edel geht die Welt zugrunde: Es ist kein preiswertes Vergnügen, wenn man den einstigen Glampop-Göttern von Roxy Music beim Comeback-Konzert zusehen will (ab 76 Mark). Nun haben Comebackversuche oft einen faden Beigeschmack: Bands oder Bandfragmente mit verwelktem Ruhm stellen sich auf die Bühne und schrammeln mehr oder weniger inspiriert ihre alten Hits herunter. Dem Vernehmen nach soll bei Bryan Ferry und seinen Mannen alles anders sein. Beim ersten Reunion-Auftritt haben sie nicht etwa ihre größten Erfolge der "Avalon"-Designerpop-Phase nachgespielt, sondern sind in die aufregenderen Gefilde ihrer Frühwerke eingetaucht. So können sie vielleicht in Erinnerung rufen, was sie zu einer der einflussreichsten Gruppen der Popgeschichte gemacht hat und zu einem Prototyp für sperrig-grandiose Bandprojekte wie Radiohead, ABC oder Suede werden ließ.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben