Album-Charts : Mehr Musik aus Deutschland

Musik aus Deutschland ist bei CD-Käufern hierzulande weiter stark gefragt. Der Anteil nationaler Produktionen an den Album-Charts stieg 2007 auf 38,8 Prozent, das sind 0,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

BerlinFünf heimische Alben schafften es in die Jahres-Top-Ten: Herbert Grönemeyers CD "12" landete auf Platz zwei, hinter "Loose" der kanadisch-portugiesischen Sängerin Nelly Furtado.

Die weiteren deutschen Top-Ten-Platzierungen sind die Comedy-CD "Männer sind primitiv, aber glücklich" von Mario Barth (Platz 4), "Männersachen" von Grand-Prix-Teilnehmer Roger Cicero (6), "Das große Leben" von Rosenstolz (8) und "Fornika" von der Hip-Hop-Band Die Fantastischen Vier (9).

Bei den Singles waren sechs der zehn erfolgreichsten Titel "Made in Germany", angeführt vom Spitzenreiter "Ein Stern (der Deinen Namen trägt)" von DJ Ötzi & Nik P. Auf den Plätzen sechs bis zehn liegen Ich + Ich mit "Vom selben Stern", RTL-"Superstar" Mark Medlock mit "Now Or Never" und "You Can Get It" sowie die "Popstars"-Castingband Monrose mit "Shame" und die Hip-Hopper Culcha Candela mit ihrem Hit "Hamma".  (ps/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben