Bachfest Leipzig : "Von Monteverdi zu Bach"

Das Bachfest Leipzig setzt dem Komponisten Claudio Monteverdi zu dessen 340. Geburtstag ein musikalisches Denkmal.

Bachfest
Foto: dpa

Leipzig - Unter dem Motto "Von Monteverdi zu Bach" stehen vom 7. bis zum 17. Juni rund 90 Veranstaltungen auf dem Programm. Den Auftakt gibt am Donnerstagabend der Thomanerchor unter Christoph Biller mit Werken von Bach und Monteverdi. Den Abschluss bildet traditionell die h-Moll Messe.

Erstmals gibt es in diesem Jahr nach den Angaben der Festivalleitung ein Public Viewing auf dem Leipziger Augustusplatz. Ausgewählte musikalische Veranstaltungen werden am Abend auf eine LED-Wand übertragen, so das große Konzert des Gewandhausorchesters unter Riccardo Chailly an diesem Samstag. Tagsüber laufen Filme, die einen Bezug zur Musik oder Künstlerpersönlichkeiten aufweisen. Mit "Bach on Air" und "Bach - Reflections in Jazz" werden Brücken zur modernen Musik geschlagen. Neu ist in diesem Jahr ein Familientag.

Neu ist die gegenseitige Terminplan-Abstimmung zwischen den beiden großen Barockmusik-Festen in Halle und Leipzig in diesem Jahr. Das Abschlusswochenende der Händel-Festspiele in Halle ist für das Bachfest in Leipzig der Auftakt. Mit der Verzahnung wollen die Veranstalter den Barockmusik-Freunden aus aller Welt ein breiteres Angebot offerieren und verstärkt Publikum in die Region ziehen. Der Barock-Komponist Johann-Sebastian-Bach (1685-1750) verbrachte fast die Hälfte seines Lebens als Thomaskantor und städtischer Musikdirektor in Leipzig. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar