Berlin : Echo-Verleihung mit Glamourfaktor

Nicht nur die Berlinale lockt Tausende in die Hauptstadt - auch der Musikpreis Echo zieht viele an. Der wichtigste Musikpreis Europas wird heute Abend an die erfolgreichsten Künstler vergeben. Mit dabei: Kylie Minouge, Herbert Grönemeyer und Nelly Furtado.

201061_0_c129353d Foto: dpa
Sie ist mit dabei: Die Sängerin Kylie Minogue wird bei der Echo-Verleihung geehrt. -Foto: dpa

BerlinBerlin steht heute wieder im Mittelpunkt der Musikszene. Am Abend wird im Internationalen Congress Centrum (ICC) zum 17. Mal der Musikpreis Echo verliehen. Die Auszeichnung wird in 23 Kategorien vergeben. Überreicht werden auch zwei Sonderpreise.

Herbert Grönemeyer, Ich+Ich und die Kanadierin Nelly Furtado gehen mit jeweils drei Nominierungen als Favoriten ins Rennen um Europas wichtigsten Musikpreis. Zu den weiteren Nominierten gehören unter anderen Linkin Park, Annett Louisan, Timbaland und Roger Cicero. Als Showacts treten zum Beispiel James Blunt, Fettes Brot, Herbert Grönemeyer, Alicia Keys, Kylie Minogue und der britische Shootingstar Leona Lewis auf.

Ehrungen mit Sonder-Echo

Einige Preisträger stehen bereits fest: Der Komponist, Musiker und Produzent Rolf Zuckowski wird für sein Lebenswerk geehrt und "Mr.Hitparade" Dieter Thomas Heck erhält einen Sonder-Echo für herausragende Verdienste um die deutschsprachige Musik. Bereits am Donnerstag wurden die ersten Echos für den besten Produzenten, die Handels- und Medienpartner und die Musik-DVD National bei einer Vorabverleihung überreicht. Laut Bildzeitung soll Nelly Furtado ebenfalls eine Trophäe erhalten. Die Zeitung rühmt sich damit, eine geheime Liste mit allen Preisträgern gefunden zu haben, von der sie aber nur diesen Namen verriet.

Der Echo wird seit 1992 von der Deutschen Phono-Akademie vergeben. Die Preisträger werden anhand der Verkaufszahlen des vergangenen Jahres ermittelt. RTL überträgt die von Oliver Geissen und Nazan Eckes moderierte Show ab 20:15 Uhr. (liv/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben