Britpop-Comeback : Blur feiern 2009 Reunion

Damon Albarn und Graham Coxon haben sich wieder lieb und werden Blur wiedervereinen. Für den 3. Juli haben sie ein Konzert im Londoner Hyde-Park angekündigt. Bei diesem einen Gig soll es nicht bleiben.

Christian Tretbar
244590_0_a9d8aa2d.jpeg
Damon Albarn. Sänger von Blur.Foto: dpa

Oasis sollten schon mal die Boxhandschuhe rausholen. Denn ihre alten Britpop-Widersacher Blur haben für das kommende Jahr ihre Reunion angekündigt. "Wir haben alle in den vergangenen Jahren unsere Soloprojekte verfolgt und sind jetzt zusammen hoffentlich fokussiert auf Blur", sagte Sänger Damon Albarn dem britischen Radiosender Radio 1. Vor allem er hatte sich zuletzt immer wieder gegen ein Comeback der Band ausgesprochen. Schließlich war er mit Gorillaz und zuletzt mit seiner Pop-Oper Monkey: Journey to the West schwer ausgelastet.

Doch jetzt versuchen es die Ex-Kunststudenten noch einmal. Und das auch gleich mit einem feinen Opener. Für den 3. Juli haben sie ein Konzert im Londoner Hyde-Park angekündigt. Karten dafür gibt es bisher nur über den Konzertveranstalter Live Nation. Davor soll es laut BBC noch einige Warm-Up-Konzerte in England geben. Zudem wird spekuliert, dass sie auch beim Glastonbury-Festival auftreten sollen.

Fünf  Jahre ist das letzte Blur-Album "Think Tank" mittlerweile alt. Neun Jahre ist es her, dass Gitarrist Graham Coxon sich mit Damon Albarn zerstritten hatte und die Band verlassen musste. Doch auch er ist bei der Reunion wieder mit dabei. Unterstützung für den großen Auftrit im Hyde-Park hat sich bereits angekündigt: Die Kaiser Chiefs haben sich im New Musical Express als Vorband angeboten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben