Comeback : Doherty und The Libertines feiern Wiedervereinigung

Die ehemalige Band von Pete Doherty, The Libertines, ist wiedervereint. Sie wollten eine Reihe von Comeback-Konzerten spielen, kündigten die britische Musiker um Doherty in London an.

Pete Doherty geht wieder mit den Libertines auf die Buehne
Wieder vereint. Pete Doherty und seine frühere Band The Libertines. -Foto: dpa

„Wir haben Sachen produziert, auf die wir so stolz sind. Und wir wollen dahin zurück“, sagte der 31-Jährige. Die Indie-Band soll Ende August auf den Festivals in Reading und Leeds auftreten. Doherty war 2004 aus der Band geflogen, weil er sich wegen seiner Drogen-Eskapaden mit dem zweiten Frontmann Carl Barat überworfen hatte. Ob die Wiedervereinigung allerdings von Dauer ist, steht in den Sternen. Barat sagte dazu: „Wir werden sehen, wie es funktioniert. Wenn es klappt, dann klappt es.“

Zusammen mit den übrigen Bandmitgliedern John Hassall und Gary Powell hatten sie am Mittwoch gleich einen Spontan-Auftritt vor anwesenden Journalisten in einem Londoner Pub. Wie die Londoner Times berichtet spielten The Libertines unter anderem ihre Erfolgssongs "Death on the Stairs" und "Can't stand me now" - wenn auch in ungewöhnlichen Versionen. "Ich möchte einfach bloß diese Songs zusammen mit [Carl] spielen", sagt ein sichtlich begeisterter Doherty. "Es ist toll, dass wir diesen Punkt jetzt erreicht haben."

Erst vor zwei Wochen war der Skandalmusiker verhaftet worden, weil der Verdacht bestand, er hätte seine Ex-Freundin Robin Whitehead kurz vor deren Tod Drogen gegeben. Doherty wurde kurz darauf auf Kaution frei gelassen, doch der Fall ist noch nicht abgeschlossen. An diesem Abend scheint ihn das nicht zu belasten. Auf die Frage eines Journalisten, ob er die Wiedervereinigung mit den Libertines auch als Rehabilitation sieht, antwortet er mit einem unschuldigen Gesichtsausdruck: "Rehabilitation wovon? Drogenpobleme? Nicht wirklich, schließlich versuche ich das Thema doch so gut es geht für mich zu behalten." (Leo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben