Festival Junger Künstler : Vier Wochen lang Musik und Freundschaft

In Bayreuth hat das 57. Festival Junger Künstler begonnen. Erstmals nimmt daran auch ein Jugendphilharmonieorchester mit Musikern aus zehn arabischen Ländern teil.

070803leyen
Familienministerin Ursula von der Leyen: Freundschaften über die Musik -Foto: dpa

BayreuthMit arabischer Musik ist in Bayreuth das 57. Festival Junger Künstler eröffnet worden. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) hob zum Auftakt den friedensstiftenden Charakter der Veranstaltung am Rande der Richard-Wagner-Festspiele hervor. "Über den gemeinsamen Zugang zur Musik entstehen hier Freundschaften, die ein Leben lang tragen", sagte sie. Unter professioneller Anleitung arbeiten mehr als 300 Jugendliche aus rund 40 Ländern vier Wochen lang in Workshops zusammen.

Erstmals nimmt in diesem Jahr ein Jugendphilharmonieorchester mit Musikern aus zehn arabischen Ländern teil. Im vergangenen Jahr hatten sich palästinensische und israelische Jugendlicher bei dem Treffen angefreundet. Der Festivaletat beträgt rund 460.000 Euro. Traditionell bildet das Werk Wagners den roten Faden des Festivals.

In diesem Jahr wird die 8. Symphonie des Wagner-Anhängers Anton Bruckner einstudiert. Zum Programm gehören auch ein "Meistersinger"-Seminar ebenso wie Schlagzeug-Workshops. Intendantin Sissy Thammer hob die Mischung des Festivals aus Tradition und Moderne hervor. Insgesamt präsentieren sich die Jugendlichen im August in rund 55 Veranstaltungen in ganz Oberfranken und der Oberpfalz. Es sei ein Festival mit Werkstatt-Charakter, betonte von der Leyen. Im Bereich der Organisation gilt dies auch für rund 60 Praktikanten, die Einblicke in das Kulturmanagement erhalten und selbst Verantwortung auf dem Festival übernehmen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben