Karrera Klub : Großstadtindieaner im Lido

Schon schön, wenn’s samstagabends knurpst und klonkt, raschelt und brummt, klopft und fiept. Aber so richtig ehrlich durch die Brust ins Tanzbein geht dann doch der gute, alte – und neue! – Gitarrenrock. Das finden die DJs Christian, Tim und Spencer - und machen das Lido zur Indie-Disco.

Jan Oberländer
235634_0_4dc2cdbe
Live im Lido. Velveteen unterstützen die Karrera-Klub-DJs mit ihrem Konzert.Foto: promo

Schon schön, wenn’s samstagabends knurpst und klonkt, raschelt und brummt, klopft und fiept. Aber so richtig ehrlich durch die Brust ins Tanzbein geht dann doch der gute, alte – und neue! – Gitarrenrock. Das finden jedenfalls die DJs Christian, Tim und Spencer. Seit 1996 sind die drei Musikenthusiasten unter dem Kollektivlabel Karrera Klub als Partymacher, Konzertveranstalter und Radiofritzen unterwegs.

Am Samstag machen sie den Kreuzberger Alternativspaßtempel Lido zur Indie-Disco. Auf dem Abendprogramm stehen Britpop, Punkrock, Electronics und 80s-Revival. Wem Belle and Sebastian, Oasis und The Smiths die Knie lockermachen, wer bei Tocotronic oder Peter Licht Herzensfreude verspürt und Sonic Youth, The Moldy Peaches und The Strokes urst knorke findet, wird mit dem dynamischen DJ-Trio viel Spaß haben. Weil am Samstag Record-Release-Party ist, wird zudem das komplette neue Bloc-Party-Album „Intimacy“ gespielt, es gibt CDs und Plakate zu gewinnen. Parallel stehen die Frankfurter Schrammelrocker von Velveteen auf der Live-Bühne. Schon schön: Ein Kessel Buntes für Großstadtindieaner.

Sa 25.10., 23 Uhr, Lido,

Cuvrystr. 7, Kreuzberg, 5 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben