Los Angeles : Lady Gaga räumt bei MTV Video Music Awards ab

Lady Gaga und Eminem sind die großen Gewinner der MTV Music Awards. Die Popdiva gewann acht Trophäen. Auf der Bühne überraschte sie im unappetitlichen Fleischoutfit.

Fleischmütze: Lady Gaga gibt das Schnitzel.
Fleischmütze: Lady Gaga gibt das Schnitzel.Foto: AFP

Popstar Lady Gaga hat bei den MTV Video Music Awards in Los Angeles die meisten Preise abgeräumt. Die Popdiva heimste am Sonntagabend gleich acht der Trophäen ab, eine mit „Bad Romance“ für das beste Video. Zu jeder Preisvergabe erschien die schrille 24-Jährige, die 13 Mal nominiert war, in einem neuen Kostüm. Während ihr eine Träne über die Wange kullerte, lüftete sie wie zuvor für den Fall ihres Triumphes angekündigt das Geheimnis um den Titel ihres neuen Albums: „Born this way“ wird es heißen - und Lady Gaga gab gleich ein paar Zeilen zum Besten. Die übrigen Preise erhielt sie unter anderen für das beste Pop-Video und das beste Musikerinnen-Video.

Bei den Künstlern stach Rapper Eminem hervor, der für das beste Hip-Hop-Video und das beste Musiker-Video ausgezeichnet wurde. Eminem eröffnete die Gala mit seinem Siegersong „Not Afraid“. Eminem war in acht Kategorien gesetzt. Weitere musikalische Auftritte in der Nokia Arena hatten Kanye West, Usher, Linkin Park und Teenie-Schwarm Justin Bieber, der als bester Newcomer geehrt wurde. „Ich komme aus einer kleinen Stadt in kanada, ich hätte nicht gedacht, einmal soweit zu kommen“, sagte Bieber. Durch die Gala führte US-Schauspielerin Chelsea Handler. Anders als in den vergangenen Jahren und ungeachtet nachdrücklicher Aufforderungen Handlers ging die Show skandalfrei über die Bühne. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar