Musik : Udo-Jürgens-Musical: Der Countdown läuft

Für Entertainer Udo Jürgens rückt die Erfüllung seines großen Traumes immer näher: In Hamburg stellte er die Hauptdarsteller des Musicals "Ich war noch niemals in New York" vor, das zu seinen großen Hits inszeniert wird.

Udo Jürgens
Herzensangelegenheit: Entertainer Udo Jürgens und Musical Hauptdarstellerin Kerstin Marie Mäkelburg. -Foto: dpa

HamburgErstmals präsentierte der Chansonnier in Hamburg die Hauptdarsteller der Inszenierung, die im Dezember dieses Jahres im Operettenhaus der Hansestadt uraufgeführt wird. "Ich freue mich wahnsinnig", sagte der 72-Jährige. "Das ist ein großer Moment." Unter mehr als 1300 Bewerbern, die zu den Castings in Deutschland und Österreich gekommen waren, setzten sich als wichtigste Protagonisten Kerstin Marie Mäkelburg sowie die Schauspieler Ingeborg Krabbe und Horst Schultheis durch.

"Jetzt wird es richtig ernst", meinte Jürgens. Wenn am 8. September für das Erfolgsstück "Mamma Mia!" der Vorhang fällt, bleiben nicht einmal mehr drei Monate bis zur Uraufführung. Der Österreicher, der seit mehr als fünf Jahrzehnten auf der Bühne steht, erlebt dann einen ungewohnten Augenblick. "Ich sitze unten und kann nichts tun", sagte der Künstler. "Aber vielleicht wird das ja sogar noch spannender", meinte er und hofft, dass er aber "zum Schluss noch einmal auf die Bühne darf". Mehr als 900 Lieder hat der Sänger und Komponist geschrieben und über 50 Alben veröffentlicht. Die Musicalkomödie verwebt 23 der größten Hits, darunter "Mit 66 Jahren" und "Siebzehn Jahr, blondes Haar".

Erfahrenes Ensemble

Im Mittelpunkt des Stückes steht die ehrgeizige Fernsehmoderatorin Lisa (Mäkelburg). Deren resolute Mutter Maria (Krabbe) fühlt sich abgeschoben und will sich mit Otto (Schultheis) einen Lebenstraum erfüllen: Sie reisen auf einem Kreuzfahrtschiff in den "Big Apple".

Mäkelburg, die unter anderem schon am Deutschen Schauspielhaus auf der Bühne stand, hat bereits umfangreiche Musicalerfahrung ("Mamma Mia!", "Dirty Dancing") gesammelt. Ihre Kollegin Krabbe dürfte vor allem ostdeutschen Zuschauern bekannt sein, gehörte sie doch in der DDR zu den Publikumslieblingen. Schultheis ist seit 1994 regelmäßig bei den Berliner "Jedermann"- Festspielen zu sehen.

Wenige Stunden, bevor auf dem aus New York gekommenen Schiff der Jürgens-Hit "Ich war noch niemals in New York" erklang, hatte ein nicht minder prominenter Namensvetter seine Schiffsreise gerade beendet: Rockmusiker Udo Lindenberg (61) verließ den Luxusliner, auf dem er einige Tage "frisch inspiriert wieder ein paar neue Songs geschrieben hat", wie er sagte. "Das wird ein heißer Herbst", meinte Lindenberg. "Udo drückt Udo die Daumen." (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben