Partytipp : Disco-Initiative

Scheitel? Schnurrbart? Für junge Menschen mit Stil ist der Indie-Tanzabend "Diskomat" am Samstag im NBI eine viel versprechende Ausgehoption.

Jan Oberländer
281645_0_a4a6849b.jpg
Schicke Scheitel. Bei "Diskomat" werden sie in Schwingung versetzt. -Foto: promo

Immer schön, wenn Menschen sich mit einer Sache identifizieren. Und wenn es eine Indiepartyreihe ist. Die Macher von "Diskomat" präsentieren im Internet gleich reihenweise Flyer, auf denen attraktiv porträtierte Scheitel, Schnurrbärtchen und Schmollmünder um die Wette locken: Komm ins NBI, wir sind vielleicht auch da!

Es wäre nicht die schlechteste Entscheidung. Die Veranstaltung findet allsamstäglich statt, jeden zweiten Samstag im Monat legt der deutschlandweit agierende DJ Five von „Indie.aner“ auf, zusammen mit kompetenten Kollegen vom „Ship Shape Club“ – für dieses Mal ist das Firestation-DJ-Team angesagt. Wer Beine hat, der tanze: Indie-Hits, Poptronics, Rock und Disco von Schweden bis Amerika, dazu Britkrams aller Farben.

Auch das Ambiente stimmt: NBI steht für „Neue Berliner Initiative“, nach zwei Umzügen ist der gemütlich abgerockte Club auf dem Partycampus der Kulturbrauerei angekommen und empfiehlt sich auch für Live-Konzerte und Tischtennisabende. Identifikable Location, identifikables Programm – dass ausgerechnet Paris Hilton auch schon mal da war, kann man ruhigen Herzens mit Humor nehmen.

Diskomat!, Samstag, 13. Juni, ab 22 Uhr, NBI, Schönhauser Allee 36, Prenzlauer Berg. 3 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar