Partyvorschau : Rebellion Ost

Es wird wieder geostrockt - im nächsten Jahr. An diesem Wochenende ist die Party "Rebellion Ost" im Kino International erst nochmal elektronischer Natur.

Christian Tretbar
244780_0_e06d91e3.jpeg
Miss Roxy. Die Djane ist eine von mehreren Acts bei der "Rebellion Ost" im Kino International.Foto: promo

Das Jahr fängt gut an, bevor es überhaupt losgegangen ist. Denn das Kino International lädt am Samstag schon mal zur Rebellion Ost, obwohl sich der Mauerfall erst 2009 zum 20. Mal jährt. Dann geht der bunte musikalische Reigen sicher erst los. Das volle Programm. Gehuldigt wird den Puhdys, City, Karussell und Renft. Doch keine Panik, im International muss sich niemand mit „Mir wird kalt dabei“ durch die Nacht schlagen. Und man muss auch nicht warten bis man „alt wie ein Baum“ ist, ehe die Beine sich zum ersten Mal zu feinen Beats bewegen werden. Es gibt keinen verstaubten DDR-Rock-Nostalgie-Abend. Denn hinter „Rebellion Ost“ verbirgt sich vielmehr eine Veranstaltungsreihe mit mehr als einem Dutzend DJs und Live-Acts. Gespielt werden House, Elektro und Techno. Mit dabei sind Ralph Ballschuh, Miss Roxy und Marcio Kantana. Aber auch DJs, die auf den Namen Stempelmann oder Oli XS hören. Dennoch. Die Umgebung wird der Party einen Hauch von Karat verleihen, als Vorgeschmack auf das kommende Jahr, wenn wirklich ostgerockt wird.

„Rebellion Ost“ im Kino International, Karl-Marx-Allee 33, Sa 13.12., ab 22 Uhr, 8 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben