Pop-Tipp : Phantom Band, We Were Promised Jet Packs, Lord Cut-Glass

Was Andreas Müller (Radio Eins, Deutschlandradio Kultur) selbst am liebsten hört.

Andreas Müller
284721_0_7aa5e1c2.jpg
Andreas Müller.Foto: promo

Phantom Band - Checkmate Savage



Schon Monate alt, aber immer noch unverzichtbar. Sechs Mann, ein Ziel: mit ganz freiem Geist unabhängige Musik machen. Unglaublich, was mit Rock noch alles möglich ist. Glasgow ist die Heimat dieser Band.

We Were Promised Jet Packs - These Four Walls

Aus Edinburgh kommen die. Anfang zwanzig, aber Veteranen. Spielen seit Kindertagen zusammen und komprimieren die Dynamik der schottischen Post-Rock Tradition in vierminütige wütende Mini-Opern. Was ist los in Schottland?

Lord Cut-Glass  - Lord Cut-Glass

Denn auch dieser Mann ist von dort. Glasgow. Früher war Alun Woodward ein Delgado, er betreibt das sehr gute Chemikal Underground Label und geht jetzt solo. Entstanden ist die Platte im Fieberwahn einer Scharlacherkrankung, ein Charakter aus Dylan Thomas' Roman "Unter dem Milchwald" lieh den Namen. Brutal ehrliches Zeuge. Singer-Songwriter stimmt nur halb. Das ist mehr. Ach, so: alle drei genannten Acts singen mit krachendem schottischen Akzent.

Andreas Müller ist gelernter Rundfunkjournalist und, nach einer kurzen Karriere als Experimentalmusiker, seit 1989 in Berlin on air. Bei Radio Eins vom rbb ist er in den Sendungen Dancehall und Soundcheck zu hören. Beim Deutschlandradio Kultur arbeitet er u.a. als "Musikredakteur am Mikrofon" im Radiofeuilleton und moderiert in der Tonart.

Sind uns gute neue Bands, DJs etc. aus Berlin entgangen? Nennen Sie uns Ihren Geheimtipp, dazu klicken Sie bitte
hieroder schicken Sie uns eine Email mit Ihrem Berliner Geheimtipp samt kurzer Begründung an: popmusik@tagesspiegel.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben