Popkomm-Revival : Berlin Calling

Die Popkomm ist wieder da. Mit ihr kommen ab heute mehr als 1000 Konzerte und 250 Musikexperten in die Stadt. Lorenz Maroldt über mal ein ganz anderes Revival bei der ersten "Berlin Music Week".

von
Lorenz Maroldt, Tagesspiegel-Chefredakteur.
Lorenz Maroldt, Tagesspiegel-Chefredakteur.Foto: Kai-Uwe Heinrich

It’s all about – hype! Musik ist Großartigkeit und Begeisterung, und sie ist ein Business, das genau davon lebt. Als die Musikmesse Popkomm, einst in Wuppertal von Dieter Gorny noch namenlos an den Start gebracht, später in Düsseldorf, dann in Köln weitergeführt und schließlich, 2004, nach Berlin verkauft wurde, als also die Popkomm im vergangenen Jahr ausfiel, da war das Gegenteil von Großartigkeit und Begeisterung zu spüren, da war schlechte Stimmung, da war Krise, zwar nicht so sehr in den Clubs, nicht bei Konzerten, aber beim ganzen Drumherum, und das gehört ja auch dazu.

Und heute? Da ist immer noch nicht alles wieder gut. Aber alles schon wieder etwas besser. Auch die Popkomm wird neu aufgelegt, zwar noch etwas kleiner als zuletzt, aber in einem ganz neuen, ganz großen Rahmen: als Teil der ersten Berlin Music Week. Mal eine ganze andere Art von Revival – welcome back.

Sieben Tage lang wird in Berlin noch etwas mehr aus und mit Musik gemacht als ohnehin schon immer. In der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg, in den Clubs entlang der Spree von Mitte nach Friedrichshain und Kreuzberg und auf dem Flughafen Tempelhof treffen sich Musiker, Plattenfirmen, Konzertveranstalter, Club-Betreiber und Fans zum Reden, Spielen, Tanzen. Der Höhepunkt wird am kommenden Wochenende sein, mit der Clubnacht und dem Berlin-Festival auf dem Flughafengelände.

Der Tagesspiegel begleitet diese erste Berlin Music Week an jedem Tag, mit allen wichtigen Infos, mit Interviews, Berichten, Analysen und mit der einen oder anderen Überraschung. Heute geht’s los, auf der Popseite unserer Online-Ausgabe Tagesspiegel.de und mit noch viel mehr Beiträgen auf vier Sonderseiten in der gedruckten Tagesspiegel-Ausgabe. Viel Spaß!

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben