The Verve : Comeback der Britpopper

Die britische Band The Verve sind nach achtjähriger Trennung mit neuem Album und einer Tour zurück - endlich. Die Britpopper um den auch als Solosänger sehr erfolgreichen Richard Ashcroft werden im Herbst ihre neue Platte vorstellen.

The Verve
Mit "Bittersweet Symphonie" einen der größten Hits gelandet -Foto: promo

BerlinAcht Jahre nach ihrer Trennung meldet sich die britische Band The Verve mit einem neuen Album und einer Tour zurück. Die Musiker Richard Ashcroft, Nick McCabe, Simon Jones and Pete Salisbury hätten sich in der vergangenen Woche in einem Londoner Studio zu Aufnahmen getroffen, teilte die Band auf ihrer Internetseite mit. Die neue Platte solle nach dem Sommer fertig sein. Auch live werden The Verve wieder zu erleben sein: Die Band gibt im November je zwei Konzerte in Glasgow, Blackpool und London.

The Verve gehörten in den 90ern zu den wichtigsten Britpop-Bands. 1993 erschien ihr erstes Album "A Storm In Heaven". Zu ihren größten Hits zählt der Song "Bitter Sweet Symphony". 1997 löste sich die Band offiziell auf. Richard Ashcroft verfolgte seitdem eine Solokarriere. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar