Wohnzimmerkonzert : El*ke rockt!

Die Berliner Band El*ke spielte das erste Tagesspiegel-Wohnzimmerkonzert in der Tiki-Brett-Bar.

Ric Graf
233499_0_cf90d2dc
Premiere. El*ke spielten das erste Wohnzimmerkonzert in der Tiki-Brett-Bar in einem Tattooladen in Mitte.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Es war der Premierenabend: Um 20 Uhr gingen die Jungs auf die Bühne. Die Band ist für ordentlichen Krach berühmt und berüchtigt. Im Souterrain des "Classic Tattoo"-Ladens waren aber heute eher die leisen Töne angesagt: Die Band spielte unplugged etwa 40 Minuten Songs aus allen drei Alben. Und das Publikum, unsere Gewinner, hat ordentlich mitgefeiert. Schlagzeuger Hubi nach dem Gig: "Wir haben heute nicht so viel geschwitzt wie bei einem großen Konzert. Wir saßen auf unseren Hockern und freuten uns einfach über diese ganz andere Atmosphäre." Die Band geht jetzt erstmal auf Tour - in die großen Hallen. "Wir haben uns heute in jedem Fall an die Form des kleinen Konzerts gewöhnt. Das machen wir bald wieder!" Bis in den späten Abend saßen die Leute dann in der Tiki-Brett-Bar, tranken Bier - und mittendrin die Band. So nah kommt man den Jungs selten. El*ke ließ dann den Abend noch im White Trash ausklingen. Heute gings weiter nach Oldenburg - kommt bald wieder!


Das Video vom Konzert:

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben