Zwei Tage Wach : Wir fliegen auf Berlin

Das "Berlin Festival 2009" im Flughafen Tempelhof hat ein hochwertiges Line-Up. Auch Peter Doherty hat sich angekündigt.

Jörg W,er
Pete Doherty in Stoke-on-Trent
Pete Doherty: Die Drogen sind seine besten Freunde. -Foto: dpa

Kommt er oder kommt er nicht? Keineswegs die einzige, aber vielleicht die spannendste Frage zum "Berlin Festival 2009" ist natürlich, ob Mister Unzuverlässigkeit-in-Person Pete(r) Doherty in London rechtzeitig und in ausreichend aufgeräumter Verfassung den Flieger besteigen wird, um die Besucher in der Nacht zum Samstag mit einem seiner genialischen Auftritte zu beglücken.

Doch das Line-up für die zwei prall gefüllten Konzertabende ist so hochwertig, dass es selbst den Ausfall eines Headliners verkraften könnte. Zu den mannigfaltigen Attraktionen gehören am Freitag Konzerte von Peaches, Dendemann, Moderat, Dear Reader, Saint Etienne, Whomadewho und Junior Boys. Am Samstag dürften die Partykönige von Deichkind mit ihrer Schlauchboot-Schaumkanonen-Performance für Stimmungshöhepunkte sorgen. Und wer schon immer mal 1000 Robota, Zoot Woman, Bonaparte, Kilians, Oneida und The Thermals an einem Tag erleben wollte, ist hier goldrichtig. Mit Jarvis Cocker (Foto) gibt es dann zudem einen weiteren Star von der britischen Insel, dessen Zuverlässigkeit nicht zur Disposition steht. Als Mastermind von Pulp hat Cocker einige der elegantesten Britpop-Hymnen der Neunziger zu verantworten. Sein aktuelles Soloalbum zeigt ihn ungewohnt rockig, was dem sexy Brillennerd erstaunlich gut steht und für ein kraftvolles Set sorgen dürfte.

Jetzt müssen nur noch so unberechenbare Faktoren wie das Wetter, der öffentliche Nahverkehr und die Begeisterungswilligkeit des Publikums mitspielen, um das erste richtig amtliche Berliner Popfestival zum Erfolg zu machen.

Flughafen Tempelhof, Fr 7.8., ab 17 Uhr, Sa 8.8., ab 15.30 Uhr, 49 €, Tagesticket 29 € + VVK

Zur Verlosung hier

0 Kommentare

Neuester Kommentar