Popalben des Jahres 2013 : Die Kandidaten für den Soundcheck Award stehen fest

James Blake, King Krule, Daft Punk und DJ Koze gehen ins Rennen um den fünften Soundcheck Award für das beste Album des Jahres.

DJ Koze ist mit seinem Album "Amygdala" nominiert.
DJ Koze ist mit seinem Album "Amygdala" nominiert.Foto: Promo

Die vier Kandidaten des Soundcheck Awards für das beste Album des Jahres 2013 stehen fest. Es sind: der britische Dubstep-Songwriter James Blake mit seinem zweiten Album „Overgrown“, das französische Duo Daft Punk mit seinem vierten Studioalbum „Random Access Memories“, der 19-jährige Brite King Krule mit seinem Debütalbum „6 Feet Beneath the Moon“ sowie der Hamburger DJ Koze mit „Amygdala“. DJ Koze ist der erste Deutsche, der es in fünf Jahren Soundcheck Award auf die Nominiertenliste geschafft hat.

James Blake ist mit seinem zweiten Album "Overgrown" auf der Short List des Soundcheck Award.
James Blake ist mit seinem zweiten Album "Overgrown" auf der Short List des Soundcheck Award.Foto: Promo

Die vier CDs wurden von 35 Musikkritikern, Labelmachern, Musikern und Konzertveranstaltern aus den 27 Alben ausgewählt, die im Jahr 2013 in der Sendung „Soundcheck“ auf Radio Eins die Höchstwertung „Hit“ bekamen. Anfang Januar tritt dann eine Jury aus Tagesspiegel- und Radio-Eins-Mitarbeitern zusammen, um aus den nominierten Alben den Sieger zu wählen.

Der 19-jährige Brite King Krule ist mit seinem Debüt "6 Feet Beneath The Moon" für den Soundcheck Award nominiert.
Der 19-jährige Brite King Krule ist mit seinem Debüt "6 Feet Beneath The Moon" für den Soundcheck Award nominiert.Foto: Promo

Die Sendung „Soundcheck“ ist eine Kooperation von Radio Eins mit dieser Zeitung. Seit 2007 besprechen vier Popkritikerinnen und -kritiker jeden Freitagabend ab 21 Uhr zwei Stunden lang vier aktuelle Popalben. Jedes wird abschließend von der Rund mit „Hit“, „Niete“ oder „Geht in Ordnung“ bewertet.

Das Daft-Punk-Album "Random Access Memories" geht ins Rennen um den Soundcheck Award.
Das Daft-Punk-Album "Random Access Memories" geht ins Rennen um den Soundcheck Award.Foto: Promo

Der Soundcheck Award wird zum fünften Mal vergeben. Zu den bisherigen Gewinnern gehören Kanye West und die Black Keys. Im vergangenen Jahr wurden Neil Young & Crazy Horse für ihr Doppelalbum „Psychedelic Pill“ ausgezeichnet. Moderator Andreas Müller überreichte dem kanadischen Rockmusiker den Award – ein vom New Yorker Künstler Otto Steininger eigens angefertigtes Plakat – vor seinem Konzert im Juni in der Berliner Waldbühne.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben