Popkonzerte : Babyshambles-Tourstart geplatzt

Pete Doherty und seine Band Babyshambles haben mal wieder ein Konzert platzen lassen. Ob der für seine Drogenexzesse bekannte Frontmann schuld an dem geplatzten Konzert war, blieb offen.

Frankfurt/Main - Grund sei die "aufdringliche Art" britischer Medien, wegen der sie nicht in der Lage gewesen seien, am Sonntagabend in Mannheim zu spielen, ließ die Band über die Konzertagentur Marek Lieberberg in Frankfurt am Main ausrichten.

Damit verschiebt sich der Tourstart auf den 30. Oktober in Köln. Zudem stehen die Babyshambles am Dienstag in Hamburg und am Mittwoch in Berlin auf der Bühne. Das Mannheimer Konzert wurde auf Donnerstag verschoben.

Bereits im Mai war Doherty zu einem geplanten Konzert in Köln nicht erschienen. Zu einem Gig in der Hauptstadt einen Tag später kam der Freund von Top-Model Kate Moss mit fünfstündiger Verspätung.

Doherty wurde bekannt als Frontmann der Band The Libertines. Nach der Auflösung der Band gründete der Skandalrocker die Babyshambles. Sein früherer Bandkollege und Freund Carl Barat rief im Gegenzug die Dirty Pretty Things ins Leben. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben