POPMUSIQUE : Frühstück bei Tiffany’s

310957_0_d7ec1a0c.jpg
Foto: Promo

Im Juli war Mélanie Pain noch als Sängerin von Nouvelle Vague in Berlin, nun kommt sie in den Zittypalast im Admiralspalast, der damit nach Englands neuer Soulqueen Alice Russell ein Popwunder aus Frankreich vorstellt. Nouvelle Vagues distinguierte Stilsicherheit überträgt Pain mit Augenaufschlag in ihre eigene Musik. Dabei sieht sie nicht nur aus, als wäre ihr ganzes Leben ein Frühstück bei Tiffany’s, im zarten Hauch ihrer Stimme verwandeln sich schlimmste Seelennöte in Diamanten und die sind ja bekanntlich der Damen bester Freund.

21 Uhr, Admiralspalast, Friedrichstraße 101, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben