Kultur : Poppreis für "Hundert Mark Belohnung" - Rockpreis für "Still"

Mit der Verleihung des Deutschen Pop- und Rockpreises ist am Sonntagabend das 17. Bundesrock- und Popfestival in Bonn zu Ende gegangen. Mehr als 300 Nachwuchs-Bands sowie 150 Sänger aus der gesamten Bundesrepublik hatten sich am Wochenende zu dem zweitägigen Wettstreit um die begehrten Trophäen in der Beethovenstadt getroffen. Nach zwei mehrstündigen Konzertmarathons standen die Sieger fest: Der Poppreis 1999 ging an die Gruppe "Hundert Mark Belohnung" aus Worms, der Rockpreis an die Saarbrücker Band "Still". Beide Gruppen dürfen nun eine CD einspielen. Der Deutsche Rock- und Popmusikerverband zeigte sich als Veranstalter mit dem Musikmarathon zufrieden, vor allem die Stimmung unter den insgesamt rund 2500 Teilnehmern wurde gelobt. "Es gibt keinen Neid, keine Missgunst, auch wenn man nicht gewonnen hat", freute sich etwa Ron Williams, der beide Konzertabende in der Bonner Beethovenhalle moderiert hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben