Popstar kommt nicht : Berliner Prince-Konzert abgesagt

Funk-Musiker spielt am Dienstag nicht im Berliner Tempodrom.

Nadine Lange
Kommen nicht. Prince und seine Band 3rdeyegirl.
Kommen nicht. Prince und seine Band 3rdeyegirl.Foto: Promo

Prince’ für den heutigen Dienstag geplantes Berliner Konzert ist von seinem Management „aus produktionsbedingten Gründen“ abgesagt worden. Eigentlich hätte der Musiker aus Minneapolis mit seiner Band 3rdeyegirl im Tempodrom auftreten sollen. Die Show war Teil seiner „Hit and Run Tour – Part II“, auf der er bereits in Großbritannien, Belgien, Holland und Frankreich gespielt hatte. Dort waren die Arenen ausverkauft. In Berlin wäre das voraussichtlich nicht so gewesen: Einen Tag vor dem Konzert waren noch Tickets erhältlich, was in einem Zusammenhang mit den selbst für einen Superstar wie Prince sehr hohen Preisen stehen dürfte: Die günstigsten Konzertkarten wurden für 188 Euro angeboten, die teuersten kosteten rund 330 Euro. Die Tour wird am 7. Juni in Wien fortgesetzt. Das Management kündigte an, dass Prince „in naher Zukunft“ für Live-Shows nach Deutschland komme. Vielleicht versucht er es dann mal im finanzkräftigeren München.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben