Kultur : "Potsdamer Filmsommer": Bislang 15 000 Besucher

Eine positive Zwischenbilanz trotz mehrerer verregneter Wochen haben die Organisatoren des "Potsdamer Filmsommers" gezogen. 15 000 Besucher kamen zu den Veranstaltungen. "Bei lauen Sommernächten wären wohl gut doppelt so viele gekommen", sagte Koordinatorin Christiane Raab. Im Juni war der Potsdamer Filmsommer mit neuem Team und neuem Programm gestartet. Veranstalter ist wiederum die Medieninitiative Babelsberg. Ihr Anliegen ist es, während des Sommers fast jeden Tag ein Filmangebot zu machen. Vereint sind fast alle Kino-Anbieter der Stadt, der Filmpark Babelsberg, das Filmmuseum der Stadt, das Thalia Filmtheater, der Kino-Open-Air im Waschhaus und das Theaterschiff. Ende August findet die Internationale Produzentenkonferenz "Babelsberg 2000" in der Medienstadt statt.Das Land fördert den Filmsommer mit 300 000 Mark, die Stadt Potsdam mit 30 000 Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar