Kultur : Praemium Imperiale für Chipperfield

Der US- Filmregisseur Francis Ford Coppola und der britische Architekt David Chipperfield, der in Berlin unter anderem an der Museumsinsel gebaut hat, werden mit dem Praemium Imperiale ausgezeichnet, dem japanischen „Nobelpreis“ der Künste. Weitere Preisträger sind der spanische Sänger Plácido Domingo, der italienische Maler Michelangelo Pistoletto und der britische Bildhauer Antony Gormley. Die Auszeichnungen sind mit je 115 000 Euro dotiert und werden am 16. Oktober in Tokio vom Bruder des japanischen Kaisers, Prinz Hitachi, überreicht. Sie würdigen das Lebenswerk, das Talent und die internationale Bedeutung der Künstler. Zum 25. Jubiläum des Preises wird in der Berliner Philharmonie eine Fotoausstellung mit den bisherigen Preisträgern gezeigt. Dazu gehören Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Pina Bausch, Ingmar Bergman und Hans Werner Henze. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben