PREIS & PERSON : PREIS & PERSON

Filmer, Forscher, Abenteurer. In Edgar Reitz’ Film „Die andere Heimat“ ist Herzog bald als Alexander von Humboldt zu sehen.
Filmer, Forscher, Abenteurer. In Edgar Reitz’ Film „Die andere Heimat“ ist Herzog bald als Alexander von Humboldt zu sehen.Foto: Sebastien Nogier/AFP

Werner Herzog

, 70,

gehört zu den produktivsten Akteuren des deutschen Films. Der gebürtige Münchner, der auf einem oberbayrischen Bauernhof aufwuchs, wurde 1972 mit seinem Abenteuerfilm Aguirre, der Zorn Gottes bekannt. Es folgten vier weitere Filme mit Klaus Kinski, darunter Fitzcarraldo, für den Herzog ein komplettes Dampfschiff über einen brasilianischen Berg ziehen ließ. Seit Mitte der 90er lebt der

Regisseur, Autor und Produzent in Amerika, drehte u.a. den Dokumentarfilm Grizzly Man und den Thriller Bad Lieutenant. Auch als Hollywood-Schauspieler ist Herzog gefragt.

Die Deutschen Filmpreise werden heute, Freitag, im Berliner Friedrichstadtpalast verliehen. Die 1400 Mitglieder der Deutschen Filmakademie wählen in 17 Kategorien; die Lolas sind vom Bund mit 3 Millionen Euro dotiert. Das ZDF überträgt die Gala zeitversetzt um 22.15 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben