Kultur : Preise, Preise: Ausgezeichnete Schriftsteller

-

Der Leipziger Buchpre is zur Europäischen Verständigung 2004 geht an den bosnischen Schriftsteller Dzevad Karahasan . Die Auszeichnung in Höhe von 10000 Euro wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse verliehen. Die Jury würdigt Karahasans „vielgestaltiges literarisches Werk, in dem Poesie und Philosophie, Tradition und Moderne, Ost und West kunstvoll miteinander verwoben sind“. Der 50Jährige lehrte von 1986 bis 1993 an der Akademie für szenische Künste in Sarajevo. Überraschend ist dem chilenischen Dichter Gonzalo Rojas der diesjährigen Cervantes-Preis , die höchste literarische Auszeichnung in der spanischsprachigen Welt, zuerkannt worden. Der Cervantes-Preis ist mit 90 000 Euro dotiert und wird mit dem Nobelpreis verglichen. Auch der niederländische Schriftsteller Cees Nooteboom darf sich freuen. Er bekommt den mit 60 000 Euro P.C. Hooftpreis 2004. Damit wird die literarische Überzeugungskraft, Spannweite und Ursprünglichkeit seines Werks gewürdigt, teilte die den Preis vergebende Stiftung in Den Haag mit. An den Berliner Schriftsteller Harald Hartung geht der diesjährige Würth-Preis für Europäische Literatur. Die Auszeichnung ist mit 25000 Euro dotiert. Hartung ist nach Hermann Lenz, Claudio Magris und Claude Vigée der vierte Träger dieses Preises. Und schließlich hat der schwedische König Carl XVI. Gustaf dem Südafrikaner J. M. Coetzee gestern in Stockholm den mit 1,1 Millionen Euro dotierten Nobelpreis für Literatur überreicht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben