Kultur : Preiswert, schnell und vitaminreich

Josefine Janert

Seit ein paar Jahren ist es en vogue, Kochbücher für spezielle Gruppen zu schreiben. Neben Brutzel-Broschüren für Singles, Ratgebern für Kunden der Supermarktkette "Aldi" und die Toskana-Fraktion liegt im Buchladen mittlerweile eine ganzes Sammelsurium an Kochbüchern für Studenten. Die Frage, welches Essen diese Menschen bevorzugen, beantworten die Autoren im Wesentlichen mit drei Punkten: preiswert, vitaminreich und schnell zuzubereiten.

Nach diesen Kriterien sind auch die Rezepte zusammengetragen, die im reich bebilderten Werk aus dem Münchner Gräfe und Unzer Verlag zu finden sind. "Unser StudentInnen Kochbuch Nr.1" enthält neben übersichtlichen Kochanleitungen Hinweise, welche Haushaltsgeräte zur Grundausstattung gehören, und wie ein sinnvoller Vorrat an Nahrungsmitteln anzulegen ist. Sage und schreibe 35 Autoren haben Rezepte von der Avocadocreme bis zum Ziegenkäse-Sandwich gesammelt. Auch an Tipps für Lunchpakete und Parties wurde gedacht. Vor jedem neuen Gericht stehen die Zubereitungszeit und eine Bemerkung darüber, ob diese Mahlzeit besonders würzig, einfach vorzubereiten, teuer oder erfrischend ist.

Die Auswahl der Rezepte ist vielseitig. Allerdings ist nicht einzusehen, warum die Suppen, Salate und Aufläufe nicht auch Otto Normalverbraucher schmecken sollten. Testen Sie selbst: Für ein Kirsch-Walnuss-Sandwich nehme man 75 Gramm Süßkirschen, fünf Walnusskerne, vier Scheiben Vollkorn-Toast und 30 Gramm Doppelrahm-Frischkäse. Man entsteine und zerkleinere die Kirschen, hacke die Nüsse und röste sie in einer Pfanne ohne Fett fünf Minuten. Auf zwei mit Frischkäse bestrichenen Broten werden die Kirschen und Walnusskerne verteilt, die beiden anderen Toastscheiben leicht angedrückt. Ist das nun ein typisch universitäres Sandwich oder nicht?

Friseure oder Versicherungsvertreterinnen würden es genauso zubereiten, ganz zu schweigen von Bundeskanzlern oder Postboten. Wann veröffentlicht endlich mal jemand "Unser NachtwächterInnen Kochbuch Nr. 1"?Unser StudentInnen Kochbuch Nr. 1, Gräfe und Unzer Verlag, 286 Seiten, 29 Mark 90.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben