PREMIERE : Aktion und Ästhetik

Diese Inszenierung versteht sich als „Trainingsprogramm für Empathie und WeltbürgerInnenschaft, für Fernstenliebe und Solidarität“. Sie ist also eine politische Kampagne – und doch

zugleich eine Kunst-Veranstaltung. Dirk Cieslak und Lubricat operieren mit ihrer neuen Arbeit Empathy Now – Theaterkampagne an der Schwelle

zwischen Aktion und Ästhetik. Karten für 13, erm. 8 Euro

20 Uhr, Sophiensæle,

Sophienstr. 18, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar