Premiere : Farbenfroh

"schwarzweißlila" im Grips-Theater: Mit Witz und Eigensinn gegen Vorurteile und Rassismus.

In schwarzweißlila geht es nicht etwa um eine neue Modekollektion. Die kleine Heldin des Stücks heißt Lila und ihre Hautfarbe liegt irgendwo zwischen Schwarz und Weiß, denn ihr Papa lebt in Afrika. Da ihr die Kommentare ihrer Mitschüler diesbezüglich ziemlich auf den Keks gehen, beschließt Lila, sich auf die Suche nach ihm zu machen.

17 Uhr, Grips Theater in der Schiller-Theater-Werkstatt, Bismarckstr. 110, Charlottenb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben