PREMIERE : Frech und raffiniert

Wenn sich die Stadttheater immer mehr der Theaterpraktiken und Ästhetiken aus der Off-Szene bedienen, bleibt den Off-Bühnen nur noch wenig Spielraum. Frech und raffiniert dreht der als avantgardistisch bekannte Theaterdiscounter den Spieß um und macht kurzerhand auf Klassiker. Der neueste Streich: Oscar Wildes Verwechslungskomödie Bunbury, inszeniert von Georg Scharegg.

20 Uhr, Theaterdiscounter, Klosterstraße 44, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben