PREMIERE : Gewinner und Verlierer

Wie schon Fritz Katers Meisterwerk „We are blood“, verdankt sich auch Philipp Löhles Die Überflüssigen einem Stückauftrag des Projektes „Über Leben im Umbruch“. Löhle analysiert die Verstrickung des Menschen in einem Netz aus Gewinnern und Verlierern. Es ist ein Spiel, das den Menschen definiert, nur scheint die Bevölkerung in der Brandenburgischen Provinz davon ausgeschlossen zu sein. Wie reagiert man in der Tristesse verlassener Regionen darauf?

20.15 Uhr, Maxim-Gorki-Theater (Studio), Am Festungsgraben 2, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben