PREMIERE : Jüdische Familiensaga

Foto: Arno Declair
Foto: Arno Declair

Von undurchsichtigen Familienverhältnissen erzählt Über Leben. Das Stück beginnt im Jahre 1972, ihre Konflikte und Dramen reichen aber viel weiter zurück. Am Anfang steht das jüdische Paar Ada und Simon, die die Hölle des KZs überlebt und ihr Trauma noch an die Enkelgeneration vererbt haben. Die jüdische Familiensaga inszeniert Stephan Kimmig mit Almut Zilcher, Susanne Wolf und Maren Eggert.

19 Uhr, Deutsches Theater, Schumannstr. 13a, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben