PREMIERE : Melancholie und Erlösung

Seit 15 Jahren hat der Maler, Theaterautor, Musiker und Regisseur Gero Troike nicht mehr inszeniert. Volksbühnenchef Frank Castorf holt ihn jetzt auf den Regiestuhl zurück. Mit Sophie Rois und Anne Ratte-Polle bringt der einstige Bühnenbildner von Jürgen Gosch nun in Gute Nacht, du falsche Welt vier Szenen auf die Bühne, die aus Puschkins, Schikaneders und Troikes eigener Feder stammen und von Tod und Leben, Melancholie und Erlösung handeln.

19.30 Uhr, Volksbühne im Prater, Kastanienallee 7, Prenzlauer Berg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben