PREMIERE : Spiel um den Hype

Shakespeares spätes Stück „Coriolanus“ liefert die Vorlage: Da geht es um einen antiken Feldherrn, der auf Feindesseite gegen seine ehemalige Heimat kämpft. Oliver Schmaering hat den Stoff umgeschrieben: Fünf Kreative sind dabei, den Coriolan der Gegenwart zu finden oder zu erfinden. Ein Spiel über den künstlich hergestellten Hype und die Eigendynamik virtueller Welten.

20 Uhr, Theaterdiscounter, Monbijoustr. 1, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben