PREMIERE : Tote und kein Glück

Miss Sara Sampson, uraufgeführt 1755, ist das erste deutsche Trauerspiel, das in bürgerlichen Kreisen spielt. Erzählt wird von einem heruntergewirtschafteten Adligen, der mit seiner Geliebten Sara Sampson durchbrennen will, vorher aber noch ein Geschäft zu erledigen hat, was den schönen Plan durcheinander bringt. Am Ende gibt es Tote und kein Glück. Barbara Weber hat das berühmte Stück von Lessing mit Anja Schneider in der Titelrolle inszeniert.

20 Uhr, Maxim Gorki Theate (Studio), Am Festungsgraben 2, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar